Kann man mit 2,0 noch Medizin studieren?

Henry Hildebrandt

Henry Hildebrandt

Ratgeber bei futuredoctor

Lesezeit: 5 Minuten
Zuletzt aktualisiert: 3. Juni 2024
Kann Man Mit 2,0 Noch Medizin Studieren?

📖 Inhaltsverzeichnis

Kann man mit 2,0 noch Medizin studieren? Nahezu jede/r Schüler/in weiß, wer Medizin studieren will, der braucht ein ziemlich gutes Abitur. Doch wie gut muss es tatsächlich sein? Ist es immer noch der Fall, dass man ohne einen NC von 1,0 nicht Medizin studieren kann? In diesem Artikel erfährst du, ob es auch mit einer 2 vor dem Komma möglich ist einen Weg ins Medizinstudium zu finden.

Medizinstudium: Für viele Menschen ein Mysterium

Das Medizinstudium hält nach wie vor einen gewissen Prestige-Wert inne. Seien es andere Schüler, Lehrer oder Eltern, wenn es um sehr gute Noten geht, dann fällt irgendwann das Wort „Medizin“.

Natürlich hat dann jeder eine „menge Wissen“ darüber wie schwer das Studium ist, ob man es ins Medizinstudium schaffen kann und ganz besonders, ob man selbst dafür geeignet ist. Leider ist in diesen Momenten nicht jedem bewusst, dass dieses Halbwissen in 99% der Fälle, völliger Schwachsinn ist. Ganz schnell wird man von Menschen beraten, die noch nie Medizin studiert haben, geschweige denn in Kontakt mit einem Medizinstudenten sind.

Hast du dann noch ein 2er Abitur (voraussichtlich), dann kannst du dich darauf einstellen, dass diese Gespräche in eine ganz bestimmte Richtung verlaufen werden. In den Köpfen der meisten Menschen braucht man nämlich eine 1,0! Hat man diese nicht, dann wird es unmöglich einen Weg ins Medizinstudium zu finden.

Wir wissen selbst, dass das auf Dauer ziemlich anstrengend sein kann und auch nicht immer ganz einfach. Deswegen wollen wir dir direkt etwas Hoffnung schenken: Man kann auch mit einer 2 vor dem Komma Medizin studieren! Es kommt nur darauf an wie sehr du es willst.

Man kann mit 2,0 noch Medizin studieren?

Definitiv geht das! Erst einmal ist es extrem wichtig zu verstehen, wie viele Möglichkeiten und Wege es gibt. Um einen Studienplatz zu erhalten, zählt nämlich nicht immer nur die Abiturnote als Hauptkriterium. Eine der folgenden vier Komponenten musst du erfüllen um Allgemein einen Studienplatz zu erhalten:

  • Gute Leistungen (Abitur/TMS/Med-AT) -> Staatliche Universitäten
  • Berufserfahrung/ausbildung -> Staatliche Universitäten
  • Finanzielle Mittel und Motivation -> Private Universitäten
  • Bereitschaft im Ausland zu studieren -> Studium im Ausland

Das sind erstmal die Hauptkategorien, unter die sich die meisten Möglichkeiten gliedern lassen. Natürlich gibt es noch weiter Chancen wie das Studium bei der Bundeswehr, Landarzt-Quote etc.. Mit diesem E-Book erhältst du alle nötigen Informationen, um einen Medizin-Studienplatz zu erhalten!

Gute Leistungen im Abitur/TMS/Med-AT

In diesem Bereich kannst du mit einem 2,0er Abitur auf alle Fälle glänzen. Dem TMS wird immer mehr Gewicht im Auswahlverfahren zuteil, so dass du mit einem sehr guten Ergebnis, Chancen auf einen Studienplatz hast. Das Ergebnis wird natürlich immer mit deinem NC verrechnet.

Auf der anderen Seite gibt es noch den Med-AT, der in Österreich als Auswahlkriterium Nummer 1 verwendet wird. Gehörst du hier zu den besten Absolventen, dann ist dein Abitur völlig egal und du bekommst sofort einen Studienplatz.

Berufsausbildung/Berufserfahrung

Dieser Punkt geht inzwischen immer mit guten Leistungen im TMS einher! Eine Berufsausbildung kann dir eine Menge Pluspunkte verschaffen, jedoch ist das auch extrem abhängig von deinem TMS Ergebnis.

Durch das Abschaffen der Wartezeit-Quote seit Anfang 2020, reicht es leider nicht mehr aus, wenn du eine Ausbildung machst und die restliche Zeit auf einen Studienplatz wartest. Noch nie waren deine Leistungen mehr gefragt als Heute!

Finanzielle Mittel/Motivation

Es gibt für dich auch die Möglichkeit, dass du Schulden aufnimmst und sofort an einer Privaten Universität mit dem Medizinstudium beginnst. Dabei müssen dich nicht unbedingt die Eltern unterstützen! Ein Studium an einer Privaten Universität ist nicht nur für Reiche.

Im Gegenteil, es kann sich sogar langfristig gesehen ziemlich positiv auf deine Finanzen auswirken.

Mit einem 2,0er Abitur hast du recht gute Chancen auf einen Studienplatz an einer privaten Universität, solange du auch die nötige Motivation mitbringst. Denn auch an diesen Unis, überwiegen die Bewerberzahlen den Studienplätzen.

Bereitschaft im Ausland zu studieren

Die etwas preiswertere Methode als das Medizinstudium an einer Privaten Universität, ist der Weg ins Ausland. Hier gibt es zwar auch Studiengebühren, aber diese sind im Normalfall nicht ganz so hoch.

Es kommt an dieser Stelle auf dich an, ob du dazu bereit bist die Heimat zu verlassen und außerhalb zu studieren. Die Qualität des Studiums ist in jedem Fall die gleiche und Nachteile wirst du dadurch nicht sonderlich haben.

Welcher Weg ist für einen 2,0er Schnitt am besten?

Um dir eine Menge Zeit und Mühe zu ersparen, haben wir uns mit diesem Thema intensiv auseinandergesetzt und mit Studierenden aus ganz Deutschland geredet. Wir haben dabei die perfekte Strategie für dich herausgefunden!

Mit einem NC von 2,0 solltest du versuchen deinen Numerus Clausus zu verbessern. Wie du das am schlausten anstellst, welche Fristen einzuhalten sind und viele weitere Insider Informationen, erhältst du hier. Eine Schritt für Schritt Anleitung zu deinem Traum-Studienplatz Medizin!

 

Individuelle Strategie-Beratung

Hier Klicken