7 Wege ins Medizinstudium mit schlechtem Abitur

Henry Hildebrandt

Henry Hildebrandt

Ratgeber bei futuredoctor

Lesezeit: 4 Minuten
Zuletzt aktualisiert: 3. Juni 2024
7 Wege Ins Medizinstudium Mit Schlechtem Abitur

📖 Inhaltsverzeichnis

7 Wege ins Medizinstudium mit schlechtem Abitur. Dein Abitur ist einfach nicht gut genug, um sofort über die Abiturbestenquote einen Studienplatz zu erhalten? Das bedeutet du musst deinen Traum aufgeben und kannst kein Medizin studieren?

Viele Aussenstehende, die sich mit dem Medizinstudium wenig befasst haben, teilen immer noch die Ansicht, dass man unbedingt 1,0 haben muss um Medizin studieren zu können! Wir können dich aber beruhigen, der NC als einziges Kriterium, entscheidet nicht länger darüber ob du Medizin studieren kannst.

Wie du deinen Numerus Clausus verbessern kannst:

Hier kommen alle Möglichkeiten, wie du deinen NC verbesserst und einen Studienplatz erhältst:
1. Losverfahren

2. Berufsausbildungen

3. FSJ

4. TMS

5. HAM-NAT

6. Med-AT

7. Landarztquote

8. Studienplatzklage

9. Studium bei der Bundeswehr

Möchtest du detaillierte Informationen und eine genaue Anleitung, was für deinen Abi-Schnitt das Sinnvollste ist? Du bekommst eine Schritt für Schritt Anleitung, mit allen nötigen Fristen, einer Menge Insider-Infos und uns als Ansprechpartner, falls du danach noch Fragen hast.

Einfach und Übersichtlich. Hier klicken um mehr zu erfahren:

7 Wege Ins Medizinstudium Mit Schlechtem Abitur

Hier kommen die 7 Möglichkeiten, die du hast um Medizin studieren zu können.

1. Losverfahren

Es gibt einige Universitäten, bei denen jedes Jahr Plätze vergeben werden, die kurzfristig frei geworden sind. Zum Beispiel sind das Bewerber:innen, die kur bevor sie ihr Studium beginnen möchten, doch etwas anderes machen wollen.

Diese freien Plätze werden dann verlost. Hierbei gibt es keine Auswahlkriterien mehr! Es kommt einzig und allein auf dein Glück an. Anmelden lohnt sich also auf alle Fälle.

2. TMS

Der TMS kann deinen Abi-Schnitt deutlich verbessern. Voraussetzung ist, dass dein Ergebnis auch gut wird. Wenn du aber genug dafür lernst, dann ist das durchaus möglich. Je nachdem wie gut dein Prozentrang ist, hast du sogar mit einem Abitur von 3,0 noch Chancen auf einen Studienplatz.

3. Studium bei der Bundeswehr

Für ein Medizinstudium bei der Bundeswehr gibt es andere Vorraussetzungen und Aufnahmebedingungen, als an Staatlichen Universitäten. Das bedeutet, dass man selbst mit einem schlechten Abi-Schnitt auch bei der Bundeswehr studieren kann. Das ist natürlich auch an einige Bedingungen geknüpft.

4. Landarztquote

Die Landarztquote wurde von der Bundesregierung ins Leben gerufen, um dem Ärztemangel auf dem Land entgegenzuwirken. Es werden eine gewisse Anzahl von Studienplätzen bereitgestellt für Abiturienten, deren Schnitt nicht gut genug ist. Du studierst dann ganz normal an einer der Staatlichen Universitäten, hast jedoch die Verpflichtung nach dem Medizinstudium auf dem Land zu arbeiten.

5. Studienplatzklage

Es gibt mehrere Anwälte in Deutschland, die sich genau darauf spezialisiert haben! Abiturienten mit einem schlechten Schnitt, die Möglichkeit geben trotzdem an einer Staatlichen Universität Medizin studieren zu können.

Dafür muss man etwas an Geld in die Hand nehmen, aber es kann sich als gute Investition herausstellen.

6. Med-AT in Österreich

Komplett NC frei, der Med-AT. Unterschied zum TMS? Man muss in Österreich studieren und der Rückwechsel nach Deutschland ist fast nicht möglich. Für alle deren Abitur nicht so gut gelaufen ist, eine super Möglichkeit, denn alle die an diesem Test teilnehmen haben die selben Chancen!

7. Medizin im Ausland/Private Universitäten

Schon lange ist der Weg ins EU-Ausland nicht mehr nur noch Plan B! Das Medizinstudium in einem fremden Land mit anderer Sprache, hat einige Vorteile gegenüber dem Studium in Deutschland. Aus diesem Grund entscheiden sich einige, selbst mit sehr gutem Abitur dafür, im Ausland Medizin zu studieren.

Auch das Studium an einer privaten Hochschule ist eine super Alternative. Es gibt inzwischen verschiedene Preise, weswegen es sich nicht mehr einfach so sagen lässt, dass sich das nur „Reiche“ leisten können. Es wird wahrscheinlich etwas mehr kosten, als im Ausland zu studieren, aber für manche kann es dennoch mehr Sinn machen, wenn sie dafür in Deutschland bleiben dürfen!

Welcher Weg ist für dich der Beste?

Hierfür haben wir bereits eine Schritt für Schritt Anleitung erstellt, die dir dabei helfen soll die richtige Strategie für deinen NC zu finden:

Individuelle Strategie-Beratung

Hier Klicken