Universitäten

Medizinstudium in Polen

Ein NC-freies Medizinstudium mit niedrigen Studiengebühren? In unserem schönen Nachbarland ist das möglich! Alles Wichtige über die Voraussetzungen, die verschiedenen Medizinuniversitäten in Polen und das Bewerbungsverfahren erklären wir dir hier!

Du hast Interesse am Medizinstudium in Polen?
Gerne beraten wir dich kostenlos über deine Möglichkeit, in Polen Medizin zu studieren.

Universitäten, an denen du in Polen Medizin studieren kannst:

PUMS - Poznan University of Medical Sciences - Medizinstudium in Polen

Posen

Alles über die University of Medical Sciences.

Hast du jemals in Erwägung gezogen, dein Medizinstudium im Ausland zu absolvieren? Wie wäre es mit einem Land, das sowohl für seine exzellente medizinische Ausbildung als auch für seine reiche Kultur und hohe Lebensqualität berühmt ist? Polen könnte der ideale Ort für deine medizinische Laufbahn sein. In Polen findest du Universitäten mit Weltrang, die eine umfassende Ausbildung in der Medizin bieten. Mit futuredoctor an deiner Seite hast du einen verlässlichen Partner, der dich auf diesem spannenden Bildungsweg begleitet und unterstützt.

5 Gründe für ein Medizinstudium in Polen

Für das Medizinstudium in Polen gibt es an den meisten polnischen Medizinuniversitäten keinen Numerus Clausus (NC). Die Noten in deinem Abitur spielen also keine große Rolle. Viel wichtiger im Bewerbungsverfahren ist der Nachweis von der Teilnahme an naturwissenschaftlichen Fächern oder Vorausbildungen im medizinischen Bereich.

Medizinstudium auf Englisch

An vielen Universitäten in Polen ist die Unterrichtssprache im Medizinstudium englisch. Du brauchst also für das Studium keine neue Sprache lernen und beherrschst am Ende deines Studiums eine Weltsprache aus dem Effeff!

International anerkannter Abschluss

Der Abschluss des Medizinstudiums in Polen ist in Deutschland und allen anderen Ländern der EU anerkannt. Nach erfolgreich beendetem Studium stehen dir also alle Türen offen und du kannst deine medizinische Karriere, nach aktuellem Stand, in einem Land deiner Wahl beginnen.

Geografische Nähe zu Deutschland

Die Nähe zum Nachbarland Deutschland ermöglicht es dir, schnell und unkompliziert Reisen in dein Heimatland zu unternehmen, um deine Familie, Freunde und Freundinnen zu besuchen. So fällt dir die Entscheidung zu einem Medizinstudium im Ausland sicherlich einfacher.

Medizinstudium Polen: Internationale Studentenstädte

Polens Studentenstädte sind aufgrund ihrer lebendigen multikulturellen Gemeinschaft, ihrer Bildungseinrichtungen und ihren vielfältigen kulturellen Angeboten sehr beliebt. In den vielen Bars, Cafés und Clubs der Städte kannst du die Nachmittage nach der Uni mit deinen Mitstudierenden unterschiedlichster Studiengänge verbringen. Zahlreiche alternative Freizeitaktivitäten wie Kunst-, Kultur- oder Musikfestivals, eine reiche Natur mit Outdooraktivitäten und historische Sehenswürdigkeiten geben dir die Möglichkeit, in Polen ein spannendes Studentenleben zu führen. Polen ist eines der Länder, in denen du das alles noch zu sehr erschwinglichen Preisen kannst!

Gemeinsam zum Erfolg - futuredoctor und das Medizinstudium im Ausland

Möchtest du Medizin im Ausland studieren und suchst die für dich am besten geeignete Universität und weißt nicht richtig, wo du mit der Suche nach dem geeigneten Land und einer guten Universität anfangen sollst? futuredoctor unterstützt dich gerne!

Neben der Studienberatung zur Auswahl der Universität und der Begleitung bei gewünschten Vor-Ort-Terminen bietet futuredoctor auch die Betreuung beim Bewerbungsverfahren und die Vorbereitung auf mögliche Eignungstests und anschließend auch die Orientierung am Studienort an - bis hin zur Wohnungssuche! Besorge dir schnell und einfach dein kostenloses Infopaket!

An welchen Universitäten ist das Medizinstudium in Polen möglich?

Es gibt eine große Auswahl an Universitäten in Polen, die Studiengänge, insbesondere das Medizinstudium auf Englisch anbieten. Einige wichtige Informationen über die beliebtesten Medizinuniversitäten im Studienland Polen findest du hier:

Jagiellonen-Universität Krakau

Die Jagionellen Universität wurde bereits 1364 gegründet und zählt zu den ältesten Universitäten Europas. Weltweit genießt sie einen ausgezeichneten Ruf.

Krakau ist besonders für seine schöne Altstadt und historische Architektur bekannt. Ein großer Teil der Einwohner sind Studierende. In den zahlreichen Parks, Cafés und Clubs der Stadt wimmelt es von jungen Leuten aus der ganzen Welt. Die vielen Studentenorganisationen helfen dir, schnell Anschluss zu finden.  

Pommersche Medizinische Universität in Stettin (Pomorski Uniwersytet Medyczny)

100 Medizinstudienplätze werden an der Pommerschen Medizinischen Privatuniversität in Stettin, welche direkt an der Ostseeküste im Norden liegt, jedes Jahr zum Wintersemester angeboten. Die Pommersche Medizinische Universität in Stettin (Szczecin) liegt ebenfalls direkt an der deutschen Grenze. Auch das Zahnmedizinstudium ist auf Englisch möglich, hier werden 30 Plätze angeboten. Die Universität in Stettin hat eine Kooperation mit den Asklepios-Kliniken in Deutschland. Deutsche Studierende haben die Möglichkeit, an diesem Programm teilzunehmen und 3 Jahre ihres Studiums der Humanmedizin an den Asklepios-Kliniken in Deutschland zu verbringen.

Medizinische Universität Breslau (Wroclaw Medical University Breslau)

Die Medizinische Fakultät ist die größte Fakultät der 1950 gegründeten Medizinischen Universität Breslau. Die Universität ist besonders für ihren freundlichen Umgang mit ihren Studierenden und ihrer Offenheit für Veränderungen bekannt. Sowohl das Studium der Humanmedizin als auch das Studium der Zahnmedizin ist in der Sprache Englisch möglich und bietet somit optimale Studienbedingungen. Die Universität kooperiert mit zwei Krankenhäusern, dem Individual Public Clinical Hospital no. 1(SPSK1) und dem University Clinical Hospital. In diesen sehr gut ausgestatteten Krankenhäusern findet deine praktische Ausbildung statt.

Breslau liegt im Südwesten Polens. Die Stadt ist reich an Geschichte, Architektur und Kultur. Aufgrund ihrer breiten Palette an Freizeitmöglichkeiten und zahlreichen Sozialprogrammen kannst du dort ein lebendiges und dynamisches Studentenleben genießen. 

Medizinische Universität Lodz (Medical University of Lodz)

Auch an der Universität Lodz kannst du Zahn- oder Humanmedizin auf Englisch studieren. Das Medizinstudium hat dort eine lange Tradition von 75 Jahren und gilt als außerordentlich Studenten-freundlich. Der Campus der Medizinischen Fakultät ist multikulturell, denn die Studierenden kommen aus über 67 verschiedenen Ländern. Das Zahnmedizinische Zentrum der Universität gilt als eines der modernsten in Europa. Eine weitere Besonderheit der Universität: ein medizinisches Stimulations-Zentrum, in den du dein theoretisches Wissen an simulierten Situationen anwenden kannst.

Medizinische Universität Lublin (Medical University of Lublin)

Die Medizinische Universität Lublin bietet sowohl zum Sommer- als auch zum Wintersemester ein Medizinstudium in der Sprache Englisch an. Die Universität hat eine Kooperation mit der Medizinischen Universität Wenzhou in China, weswegen du die ersten beiden und die letzte drei Semester deiner gesamten Studienleistungen dort verbringst. Durch diese Rotationen erhältst du den Doppelabschluss „Dual Medical Degree“. Außerdem hast du die Möglichkeit, in den letzten beiden Jahren eine Klinik-Rotation in den USA zu machen.

Medizinische Universität Bialystok (Medical University Bialystok)

An der Medizinischen Universität Bialystok wird auf englischer Sprache das Studium der Humanmedizin angeboten. In internationalen Rankings schneidet die Universität besonders gut in den Parametern „Lehren und Lernen“ und „Regionales Engagement“ ab.

Bialystok liegt im Nordosten Polens an der Grenze zu Belarus. Belarus bietet eine hohe Lebensqualität mit einer gut entwickelten Infrastruktur und modernen Wohnmöglichkeiten bei vergleichsweise niedrigen Preisen. Zahlreiche kulturelle Veranstaltungen und Freizeitmöglichkeiten wie Konzerte, Festivals oder Ausstellungen bieten dir die Möglichkeit, deine Zeit nach den Vorlesungen spannend zu gestalten.

Voraussetzungen für das Medizinstudium in Polen

Um dein Medizinstudium in Polen zu beginnen, benötigst du ein Abitur. Der Notendurchschnitt deines Abiturs ist nicht entscheidend. Dafür wird besonders großer Wert auf naturwissenschaftliche Fächer gelegt. Hier kannst du damit punkten, dass du Chemie, Biologie oder Physik auch in der Oberstufe belegt hast oder besonders gute Noten hattest. Vorausbildungen und absolvierte Krankenhauspraktika sind dir ebenfalls von großem Nutzen bei der Bewerbung.

Aufnahmeprüfungen gibt es, wenn du in Polen Medizin studieren möchtest, in der Regel nicht, einige Universitäten laden ihre Bewerber und Bewerberinnen jedoch zu persönlichen Interviews ein. In diesen Interviews erklärst du deine Motivation und Interesse für das Medizinstudium und kannst auch offene Fragen klären.

Da das Studium auf Englisch stattfindet, benötigen einige polnische Medizinuniversitäten einen Sprachnachweis. Meist wird dies in Form eines TOEFL oder IELTS Zertifikat erwartet.

Das Medizinstudium mit Fachabitur ist in Polen nicht möglich, dafür aber in vielen anderen europäischen Ländern.

Wie ist das Studium der Humanmedizin in Polen aufgebaut?

Der Inhalt des Medizinstudiums in Polen ist mit dem deutschen Curriculum vergleichbar. Die Studiendauer für das Medizinstudium beträgt ebenfalls sechs Jahre.

Zu Beginn des Medizinstudiums lernst du die Grundlagen der Medizin kennen. Darunter fallen Anatomie, Physiologie, Biochemie, medizinische Terminologie und Histologie. Diese Phase ist stark theoretisch ausgerichtet und legt dir die Grundlagen für das Verständnis des Aufbaus und der Funktion des menschlichen Körpers. Diese Phase ähnelt der Vorklinik in Deutschland, allerdings werden auch klinische Inhalte unterrichtet, weswegen es keine strikte Trennung von Klinik und Vorklinik gibt.

Im Laufe des Studiums liegt der Schwerpunkt der Vorlesungen dann immer mehr auf der Krankheitslehre in verschiedenen Fachbereichen, die es zu studieren gibt, wie der Inneren Medizin, Chirurgie, Gynökologie, Anästhesie oder Pädiatrie. Diese Fächer werden meist in einem Blockunterricht gelehrt. Parallel dazu absolvierst du Praktika auf den verschiedenen Stationen des Krankenhauses.

Das letzte Jahr des Studiums ist mit dem Praktischen Jahr in Deutschland zu vergleichen. Du arbeitest überwiegend im Krankenhaus und rotierst auf Stationen mit unterschiedlichen Fachbereichen. Das Ziel dieser Rotationen ist es, deine klinischen Erfahrungen zu vertiefen und die Fähigkeit zur Diagnose und Behandlung von Krankheiten zu entwickeln.

Am Ende dieses Jahres legen die Studierenden eine Abschlussprüfung ab, in denen das medizinische Wissen und die klinischen Fähigkeiten überprüft werden. Wenn du diese Prüfung erfolgreich abschließt, erhältst du den Titel „Lekarz“ (Arzt/ Medical Doctor (MD)). Dieser Abschluss ist in Deutschland sowie in anderen EU-Ländern anerkannt.

Was kostet das Medizinstudium in Polen?

Im Durchschnitt kostet ein Medizinstudium in Polen 2.000 bis 3.000 Euro an Studiengebühren pro Jahr. Die Kosten für ein Medizinstudium (Humanmedizin) sind an den öffentlichen Universitäten im europäischen Vergleich der Studiengebühren relativ gering. An privaten Universitäten können jedoch Semestergebühren von bis zu 7.000 Euro anfallen. Die Finanzierung von einem Medizinstudium im Ausland kann durch ein Stipendium unterstützt werden, bei dem die Studiengebühren teilweise oder voll übernommen werden.

Die Lebenshaltungskosten variieren je nach Studienort, sind in Polen aber deutlich geringer als in Deutschland und teils anderen Ländern der europäischen Union. Beispielsweise kannst du ein WG-Zimmer mit einer Miete von ungefähr 100 Euro finden. Die monatlichen Lebensmittelkosten belaufen sich je nach Ernährungsstil auf 90 Euro bis 130 Euro. Inklusive Freizeitaktivitäten und Transport solltest du mit 300 Euro bis 600 Euro klarkommen.

Land und Leute: Was du noch nicht über Polen wusstest

  1. Tiere, wohin das Auge reicht! Kein anderes europäisches Land hat eine so große Artenvielfalt zu bieten wie Polen. Außerdem lebt das schwerste Landtier Europas in Polen – der Wisent. Im Bialowieza-Urwald leben circa 800 Exemplare dieser Tiere. Vielleicht ist Tiermedizin auch interessant?

  2. Bier mit Sirup? In Polen wird Bier häufig mit einem Schuss Himbeer-Sirup verfeinert, so dass es etwas süßlicher und milder schmeckt.

  3. Land der Seen. Mit 9.300 Seen liegt Polen auf Platz zwei in Europa, knapp hinter Finnland. Die schönen polnischen Seen laden zum Angeln, Segeln oder anderen Wassersportarten ein, was die Nachfrage für Studienplätze in der Humanmedizin, Zahmedizin (Dentalmedizin) sowie auch anderen Studiengängen erhöht.

Bewerbung für das Medizinstudium in Polen

Die Bewerbungsverfahren an den Medizinuniversitäten in Polen sind leicht unterschiedlich, ebenso die Bewerbungsfristen für das Medizinstudium im Vergleich anderer Länder.  Zu den Bewerbungsunterlagen gehören unter anderem eine beglaubigte Kopie deines Abiturzeugnisses, deine Geburtsurkunde, ein ausgefülltes Anmeldeformular und ein Ausweisdokument. Wir helfen dir dabei und möchten, dass du von unseren Erfahrungen profitierst. Wir unterstützen dich gerne. Nicht nur beim Bewerbungsverfahren, um einen der begehrten Studienplätze zu bekommen - wir helfen dir, dich im Studienland Polen und den schönsten Städten zurecht zu finden, bei allen Fragen zum Studienaufbau, den Studiengebühren, zu den Unterschieden zu Deutschland, zu Bedenken zur Unterrichtssprache der Studiengänge.

Bist du bereit, deinen Traum vom Medizinstudium in Polen zu verwirklichen? Kontaktiere uns noch heute und beginne deine Reise mit futuredoctor. Wir freuen uns darauf, dich auf deinem Weg zu deinem Medizinstudium im Ausland zu begleiten und gemeinsam mit dir deinen Traum von einer Karriere in der Medizin zu verwirklichen.

Du möchtest dich nicht direkt persönlihc bei uns melden, bist aber sehr interessiert an einer von vielen Studienmöglichkeiten im Ausland und möchtest in Polen Medizin studieren? Dann nimm doch gerne an unserem Live-Webinar teil, dort kannst du auch alle Fragen stellen, die noch offen sind. Aktuelle Termine findest du immer auf unserer Website.

Startschuss

Worauf wartest du? 🎉

Bestelle jetzt dein Infopaket, informiere dich über das Medizinstudium im Ausland und starte durch als Medizinstudent:in!

Frequently asked Questions

FAQs zum Medizinstudium in Polen

Das Studium ist in englischer Sprache, du erhältst einen international anerkannten Abschluss, die geografische Nähe zu Deutschland sowie multikulturelle und lebendige Studentenstädte.

Nein, der Notendurchschnitt im Abitur ist nicht entscheidend, wichtiger sind naturwissenschaftliche Fächer und eventuelle Vorausbildungen im medizinischen Bereich.

Das Studium wird auf Englisch angeboten, daher wird oft ein TOEFL oder IELTS Zertifikat als Nachweis der Sprachkenntnisse verlangt.

Das Studium dauert sechs Jahre und beinhaltet theoretische Grundlagen sowie praktische Ausbildung in verschiedenen medizinischen Fachbereichen.

Nein, für das Medizinstudium in Polen ist ein allgemeines Abitur erforderlich.

Die Studiengebühren liegen zwischen 2.000 und 3.000 Euro pro Jahr an öffentlichen Universitäten, an privaten können sie bis zu 7.000 Euro betragen.

Diese variieren je nach Stadt, liegen aber generell niedriger als in Deutschland, mit einer Gesamtschätzung von etwa 300 bis 600 Euro pro Monat.

Zu den Unterlagen gehören u.a. eine beglaubigte Kopie des Abiturzeugnisses, Geburtsurkunde, ausgefülltes Anmeldeformular und ein Ausweisdokument.

In der Regel nicht, einige Universitäten führen jedoch persönliche Motivationsinterviews oder Aufnahmetests durch.

30 Länder für dein Medizinstudium

Zurück Weiter

Tschechien

Pilsen, Brünn, Prag, Olmütz

Medizinstudium in Tschechien

Ungarn

Budapest, Pecs, Szeged

Medizinstudium in Ungarn

Slowakei

Bratislava, Martin, Kaschau

Medizinstudium in der Slowakei

Polen

Posen, Krakau, Stettin, Breslau, Lodz, Lublin, Bialystok

Rumänien

Timisoara, Cluj