Mit vereinten Kräften gegen den Ärztemangel – futuredoctor und praktischArzt arbeiten künftig zusammen

MUDr. Amandeep Grewal

MUDr. Amandeep Grewal

Arzt & Co-Founder von futuredoctor

Lesezeit: 3 Minuten
Zuletzt aktualisiert: 20. März 2024
Kooperation mit praktischArzt

📖 Inhaltsverzeichnis

Das Jobportal praktischArzt aus Mannheim und futuredoctor, eine Studienplatzvermittlung für angehende Medizinstudierende im europäischen Ausland, haben zum 01.08.2022 eine Kooperation geschlossen.

Durch die Kooperation zwischen futuredoctor und dem erfolgreichen Jobportal für Mediziner:innen praktischArzt sollen von nun an noch mehr junge Menschen auf alternative Möglichkeiten des Medizinstudiums im europäischen Ausland aufmerksam gemacht werden. Somit soll dem wachsenden Ärztemangel zukünftig entgegengewirkt werden. „Wir wissen um den Stellenwert von praktischArzt im deutschen Gesundheitswesen und sind daher sehr froh, dass wir künftig einen so starken Sparringspartner auf unserer Seite haben“, so. MUDr. Amandeep Grewal, Geschäftsführer und Co-Founder von futuredoctor.

Es fehlen in Deutschland tausende Studienplätze für angehende Mediziner:innen. Die Ärztekammern schlagen regelmäßig Alarm, da gleichzeitig die Anzahl von Ärzt:innen, die in absehbarer Zeit in den Ruhestand gehen, stets steigt. Durch die fehlenden Studienplätze wird der Ärztemangel zusätzlich gefördert. Die Gründer von futuredoctor haben es sich bereits während des eigenen Medizinstudiums zur Aufgabe gemacht, Medizinstudieninteressierte hinsichtlich der Alternative eines Medizinstudiums in den europäischen Nachbarländern zu beraten und bei Interesse dahingehend erfolgreich an die Universitäten zu vermitteln.

Die mangelnden Studienplatzkapazitäten an staatlichen medizinischen Fakultäten in Deutschland und die hohen Anforderungen durch einen sehr niedrig angesetzten NC (Numerus Clausus) verwehren zahlreichen Studieninteressierten den Zugang zu ihrem Traumstudium Medizin und ferner zum Traumberuf Arzt. Und dies, obwohl das Gesundheitswesen seit Jahren über Ärztemangel klagt. „Wir sehen der Zusammenarbeit sehr positiv entgegen und freuen uns, neben Ärztinnen und Ärzten zukünftig auch noch mehr angehenden Medizinstudierenden zu ihrem Traumberuf verhelfen zu können und damit einen Teil dazu beizutragen, dem Ärztemangel ein wenig entgegenzuwirken“, so Timo Krasko, Geschäftsführer von praktischArzt. „Aufklärungsarbeit und Informationen rund um den Beruf als auch Berufsalltag des Arztes bereits vor dem Studium bis zur Rente, sind ein wichtiger Bestandteil unserer Portale und unserer täglichen Arbeit.“, fügt Michael Schmitt hinzu, ebenfalls Geschäftsführer von praktischArzt.

Das Team um die beiden Gründer von futuredoctor, mittlerweile selbst beide Ärzte mit Studienerfahrung im europäischen Ausland, betreut ihre Bewerber:innen und angehende Medizinstudierende umfassend bei der Vorbereitung für etwaige Aufnahmeverfahren, Bewerbungsprozeduren und Bürokratie an einzelnen ausländischen Fakultäten und Studienorten und unterstützt diese vor Ort während des Studiums.

Das Jobportal praktischArzt, Teil der pA Medien GmbH mit Sitz in Mannheim, hat sich in den letzten 8 Jahren zu einem führenden Karriere- und Informationsportal für Ärztinnen und Ärzte etablieren können. Monatlich erreichen die Portale der pA Medien GmbH praktischArzt und Medi-Karriere (https://www.medi-karriere.de/) über zwei Millionen Besucher und betreuen einen großen Teil der Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen in Deutschland.

Pressekontakt:

futureDOCTOR GmbH
Geschäftsführung: MUDr. Amandeep Grewal, MUDr. Andreas Zehetner
Stubenbastei 12, 1010 Wien, Österreich
+49 89 1222 36140
+43 1 3612 3220
info@future-doctor.de

pA Medien GmbH
Geschäftsführung: Michael Schmitt, Timo Krasko
Innere Wingertstrasse 9, 68309 Mannheim
Telefon: +49 69 400 30 101
kontakt@praktischarzt.de

Weiteres Material: presseportal.de/pm/156596/5323710
OTS: pA Medien GmbH